Datenschutz – App

Stand Februar 2022

Präambel

Datenschutz hat für die inevvo solutions oberste Priorität. Der sorgfältige Umgang mit Ihren persönlichen Informationen ist uns wichtig. Deshalb werden Ihre Daten von uns unter strenger Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandelt.
Nachfolgend erklären wir Ihnen, welche Daten wir zu welchem Zeitpunkt und zu welchem Zweck bei der Verwendung unserer Apps nutzen. Unser Anliegen ist, dass Sie die Funktionsweise unserer Apps verstehen können und mit welchen Mitteln wir den für uns wichtigen Schutz Ihrer persönlichen Daten sicherstellen. Wir nutzen ausschließlich dann Ihre personenbezogenen Daten, wenn uns Ihre Einwilligung oder eine gesetzliche Erlaubnis vorliegt.
In unseren Apps verarbeiten wir die Daten, die wir für das Funktionieren der Software benötigen, etwa die IP-Adresse. Zudem erheben wir optional Daten zur Diagnose unserer Software. Auch verwenden wir Ihre Daten, wenn Sie mit uns zu Zwecken der Kontaktaufnahme mit uns in Kommunikation treten.
Wenn Sie Fragen haben zum Datenschutz können Sie sich gerne jederzeit melden, etwa über E-Mail oder Telefon unter +49 7940 123-266396.

Inhaltsverzeichnis

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen
II. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
III. CONEXO App, CONEXO Lite App
A.  Nutzung unserer Apps
B.  Installation der Apps
C.  App-Optimierung
D.  Speicherdauer
IV. E-Mail-Kontakt
A. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
B. Zweck der Datenverarbeitung
C. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
D. Dauer der Speicherung
E. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
V. Cloud-Hosting
VI. Rechte der betroffenen Person

 

I.  Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:
inevvo solutions GmbH & Co. KG (kurz: inevvo solutions)
Fritz-Müller-Platz 1
74676 Niedernhall
Deutschland
+49 7940 123-266396

https://www.inevvo-solutions.com/

 

II. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:
DataCo GmbH
Dachauer Straße 65
80335 München
Deutschland

+49 89 7400 45840
https://www.dataguard.de

 

III. CONEXO App, CONEXO Lite App

 

A.  Nutzung unserer Apps
Bei Nutzung unserer CONEXO Apps (CONEXO App, CONEXO Lite App) werden folgende personenbezogene Daten erhoben:
• IP-Adresse
• Benutzername (sofern vorhanden)
• Datum und Zeit des Zugriffs
Soweit Sie mit unserer CONEXO Lite App QR-Codes von Produkten scannen bzw. mit unserer CONEXO App eine Cloud-Synchronisation durchführen, verbindet sich die App mit unserer Cloud, bzw. unseren Servern, und lädt die entsprechenden Produktdaten herunter. Dabei werden Log Dateien auf unseren Servern angelegt, die folgende Datensätze beinhalten:
• Datum und Zeit des Zugriffs
• relevante Kommunikationsdaten (z.B. Benutzername)
Rechtsgrundlage ist hierfür Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, also die Anbahnung, bzw. Durchführung von Vertragsverhältnissen (hier unsere Nutzungsvereinbarung).

 

B.  Installation der Apps
Die Installation der CONEXO Apps erfolgt über die technischen Betreiber iTunes oder den Google Play Store unter deren Bedingungen. Soweit die App-Installation etwa über iTunes erfolgt, ist dies die Apple Inc., 1 Infinite Loop, Cupertino, Kalifornien, USA 95014. Das Laden der App erfolgt durch jeden Benutzer durch die von ihm selbst angelegte Apple-ID. Dafür musste jeder Benutzer bereits den Bedingungen von Apple zustimmen. Einzelheiten zur „Apple-Datenschutzrichtlinie“ erfahren Sie unter https://www.apple.com/de/privacy/. Google Play stellt seine Hinweise und Datenschutzerklärung dagegen unter https://www.google.de/policies/privacy/ zur Verfügung.

 

C.  App-Optimierung
Die CONEXO Apps erheben und übermitteln optional Daten, um die Qualität der App zu sichern und das Nutzererlebnis zu optimieren. Dabei werden Daten zum Gerät und der Verwendung (Stack Traces bei Problemen in der App) von den CONEXO Apps erhoben und an einen Server eines unserer IT-Dienstleister transferiert. Diese Server befinden sich generell in einem ISO 27001 zertifizierten Rechenzentrum in Deutschland.
Die Datenverarbeitung zur App-Optimierung werden wird im Rahmen der Installation nur aktiviert, soweit Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilen. Dann verarbeiten wir folgende Daten:
•  Zeitstempel
•  Version des genutzten Betriebssystems
•  appVersion (build)
•  portalUrl (Kunde)
•  Gerätename
•  Bildschirmauflösung
•  Ausrichtung des Bildschirms
•  Nutzername
•  Art des Logfiles (INFO, ERROR, EXCEPTION)
•  Titel und Inhalt des Logfiles
•  Sprache
Rechtsgrundlage für das Auslesen und die Übermittlung Ihres Nutzungsverhaltens ist Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, also Ihre Einwilligung. Diese Einwilligung ist jeder Zeit für die Zukunft widerrufbar. Wenn Sie nicht dazu beitragen möchten, die App zu verbessern, können Sie die Services in den Einstellungen der App auch jeder Zeit wieder deaktivieren.

 

D.  Speicherdauer
Die Logfiles auf unseren Servern speichern wir für 15 Tage und löschen sie danach automatisiert von unseren Systemen.
Die Daten zur App-Optimierung werden 90 Tage gespeichert und sodann automatisiert gelöscht.

 

V.  E-Mail-Kontakt

 

A.  Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Über die bereitgestellte Emailadresse ist eine Kontaktaufnahme möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.
Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

 

B.  Zweck der Datenverarbeitung
Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

 

C.  Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

 

D.  Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

 

E.  Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail-Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.
Der Widerruf der Einwilligung und der Widerspruch der Speicherung werden per E-Mail, Telefon oder Kontaktformular ermöglicht.
Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

 

V. Cloud-Hosting

Die Daten des CONEXO Systems werden auf Servern von einem durch uns beauftragten Dienstleister gehostet. Bei kundenspezifischen Installationen besteht alternativ die Möglichkeit, dass diese Daten auf den Systemen des Kunden oder eines Dienstleisters des Kunden gehostet werden.
Die Server erheben und speichern automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Dateien, die die App beim Betrieb benötigt. Die gespeicherten Informationen sind:
•  Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
•  Relevante Nutzungsdaten
Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Der App-Benutzer hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Funktion der App – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.
Die Standorte der Server des CONEXO Systems liegen geografisch in Deutschland.

 

VI. Rechte der betroffenen Person

Ihnen stehen folgende Rechte zu:
•  Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft seitens des Verantwortlichen über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
•  Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
•  Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).
•  Wenn die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung basiert, können Sie jederzeit Ihre Einwilligung widerrufen.
•  Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).
•  Weiterhin besteht ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Diese Datenschutzerklärung wurde mit Unterstützung von DataGuard erstellt.

Scroll to Top